Eine Premiere: Berufsschnuppertag für die Achtklässler

Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen lernten Berufe in Blomberg kennen.

Die meisten Jugendlichen können nicht früh genug erwachsen werden. Doch zum Erwachsensein gehört es auch, jeden Morgen zur Arbeit zu gehen und abends erschöpft nach Hause zu kommen. Am 2. Juni hatten auch die Achtklässler des Gymnasiums Blomberg die Möglichkeit einen Blick in die Berufswelt zu werfen.

Vor einiger Zeit wurde auf Initiative des Beigeordneten der Stadt Blomberg , Herrn Geise, das örtliche Netzwerk Wirtschaft und Schule ins Leben gerufen. Seitdem treffen sich Vertreter der Stadt, des Handwerks, der örtlichen Wirtschaft und der weiterführenden Schulen, um die Berufsvorbereitungen der Schüler zu intensivieren. Das erste Projekt der Initiative ist der Berufs-Schnuppertag, bei dem die 14-jährigen Schüler Blomberger Betriebe besuchten.

Viele Betriebe öffneten ihre Pforten, um den Jugendlichen unserer Schule erste Einblicke und Eindrücke zu gewähren. So konnten die Achtklässler zu Phönix-Contact, zur Sparkasse oder ins Rathaus gehen. Aber auch kleine Betriebe, wie eine Kinderarztpraxis oder ein Malerbetrieb ließen sich gerne über die Schulter schauen.

Die Eindrücke und Erfahrungen wurden anschließend mit Fachleuten aus den Betrieben in der Schule weiter diskutiert.

Kommentare sind geschlossen.