Life and Politics in Europe (LPE)

Life and Politics in Europe (LPE) ist ein zweistündiger Europakurs des Wahlpflichtbereichs II. Der Kurs soll einen Beitrag zur Europabildung der Schülerinnen und Schüler des HVG leisten.

Inhalte

Als Europaschule hat das HVG Blomberg ein großes Interesse daran den Schülerinnen und Schülern auch im Bereich Europa eine differenzierte Weiterbildung zu ermöglichen. Dies soll durch inhaltliche Schwerpunkte geschehen, die beispielsweise auf dem Leben Jugendlicher in Europa, der europäischen Geschichte, europäischer Wirtschaft oder auch den Institutionen der Europäischen Union und dessen Funktionen für den Alltag der Schülerinnen und Schüler liegen. Neben einer Vertiefung von geographischem Wissen zu Europa und europäischer Kultur, wird sich außerdem mit aktuellen europapolitischen Themen beschäftigt, wie beispielsweise der Flüchtlingskrise.

Um es den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, Europapolitik hautnah zu erfahren, findet normalerweise im zweiten Jahr des Kurses (Klasse 9) eine Fahrt zum Europaparlament nach Brüssel statt. Dort können die Lernenden ihr Wissen über die Europäische Union aus dem Unterricht lebensnah anwenden.         

Hier stellen einige Schülerinnen den aktuellen LPE-Differenzierungskurs vor. Klickt einfach auf das Bild, um das Video anzuschauen!

Sprache

Unterrichtssprache ist Englisch. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu spontaner, adressaten- und situationsgerechter Kommunikation soll gefördert und erweitert werden. Darüber hinaus sollen auch grammatische Strukturen gefestigt und der Wortschatz erweitert werden.

Leitprinzipien

Leitprinzipien dieses Kurses sind ein hoher Grad an Schüler- und Projektorientierung. Die Schülerinnen und Schüler lernen eTwinning kennen und können sich über diese Plattform an einem internationalen Projekt beteiligen, indem sie sich mit anderen Schülerinnen und Schülern in Europa austauschen. Sie werden außerdem ermutigt, an einem Wettbewerb, z.B. an dem Europäischen Wettbewerb, teilzunehmen.

Wir trainieren in dem Kurs besonders das eigenverantwortliche Arbeiten und die Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Auch ihre Urteilsfähigkeit soll weiter ausgebaut werden, z.B. durch die Teilnahme an Diskussionen und Debatten oder das Verfassen von Kommentaren.

Neue wie traditionelle Medien werden kontinuierlich in den Unterricht integriert.

Die Auswahl der konkreten Unterrichtsinhalte liegt bei den Schülerinnen und Schülern des Kurses, die ermutigt werden, Wünsche, Ideen und Vorschläge zu Themen, Medien und Unterrichtsformen einzubringen und umzusetzen.