Wasserschäden in den Medienräumen

 Mit dem Schlauchsystem wird die Feuchtigkeit aus Böden und Wänden gezogen. Der Wasserrohrbruch im Heizungssystem hat gravierende Schäden verursacht. Die Chemieräume im Fachklassentrakt waren zunächst unter Wasser gesetzt worden, schließlich suchte sich das Wasser seinen Weg in die darunter liegenden Medienräume. In höchster Not konnten eine Reihe von Geräten in Sicherheit gebracht werden. Computerraum, Radiostudio und Medienraum (F 113) jedoch können noch nicht wieder benutzt werden. Eine Spezialfirma zieht zur Zeit das Wasser aus Decken und Wänden (Foto links). Erst danach kann wohl genauer gesagt werden, welche Renovierungsarbeiten nötig sind.

Kommentare sind geschlossen.