Nie vergessen: Die Atomwaffengefahr

Schon seit über 60 Jahren stellen Atomwaffen eine enorme Gefahr dar. Seit dem ersten Atomwaffenabwurf am 6.8.1945, bei dem mehr als 250 000 Menschen starben und somit die ganze Stadt Hiroshima zerstörten, sind sie in aller Munde. In der Zeit des Kalten Krieges, in der das Wettrüsten eine große Rolle spielte, benutzte man die Existenz dieser unmenschlichen Waffen wieder und wieder um seinen Feinden zu drohen.
Allein daran sieht man, was für eine große Rolle die Atomwaffen schon damals spielten.
Aber an einem weiteren Beispiel kann man zeigen, wie stark auch heute noch mit Atomwaffen gehandelt wird: Am Irak – Krieg, denn dieser kam nur durch den Verdacht Buschs zustande, der Irak besäße noch Atomwaffen.
Und auch wenn für uns das Wort „Atomwaffen“ schon fast alltäglich ist, darf man die Gefahr nie vergessen.

Vanessa Reker

Kommentare sind geschlossen.