Interview mit Altin Lala

Zum Politikprojekt der Klasse 10 d des Gymnasiums Blomberg haben wir ein Interview mit dem albanischen Fußballnationalspieler und Kapitän des Fußballbundesligisten Hannover96  Altin Lala geführt, dessen Marktwert bei etwa 3 Millionen Euro liegt.

Freestyler: „Setzen sie als Fußßballstar selber Trends?“

Lala: “ Ich selber achte zwar auf gepflegtes Äußeres setze, aber nicht direkt auf Trends.“

Wir: „Gibt es bei Ihnen in der Mannschaft Spieler, die besonderen Wert auf Trends legen?“

Lala: “ Ja gibt es, zum Beispiel Thomas Brdaric, der sehr viel Wert auf seine Haare legt.“

Wir: “ Gibt es Spieler bei Ihnen, die für besondere Produkte werben? “

Lala: “ Ja, die gibt es, zum Beispiel Enke, der Werbung für die Sparkasse macht.“

Wir: “ Machen Sie selber auch Werbung?“

Lala: “ Nein.“

Wir: “ Könnten sie sich vorstellen für Produkte zu werben?“

Lala: “ Ja, ich könnte mir vorstellen zu modeln.“

Wir: „Was halten Sie persönlich von Trends und wie gehen Sie damit um?“

Lala: “ Ich finde es ist eine Charakterfrage, wie man mit Trends umgeht, jeder muss selber wissen, was er davon hält, aber wie gesagt, es ist halt eine Charakterfrage.“

Wir: “ Werden Sie selbst vermarktet?“

Lala: “ Dafür gibt es bei Hannover 96 eine Marketingabteilung, wir haben so 2 bis 3 Fototermine die Woche, bei den Bayern ist das aber beispielsweise eine ganz andere Welt, sie repräsentieren Deutschland ja auch international, so wie für Spanien Real Madrid, so stark ist das bei uns nicht.“

Wir: „Gibt es Jugendliche, die in ihrem Verein Trends kopieren?“

Lala: “ Klar. Manchmal habe ich das Gefühl, es gibt gleich fünfmal Brdaric, er wird am meisten imitiert.“

Wir: “ Werden Sie auch imitiert?“

Lala: “ Eher nicht, es gibt zwar einige, die mein Trikot im Fanshop kaufen, aber insgesamt nicht so sehr.“

Wir: „Danke für das Interview.“

Lala: „Danke auch.“

Das Interview führten Eike Flörkemeier, Jan Schwensfeger und Alexander Prosche

Kommentare sind geschlossen.