Die brennende Stadt

Nach einer uralten Überlieferung soll der „Stein der Macht“ seinem Besitzer eine unbekannte, aber möglicherweise absolute Macht über die Welt verleihen. Nur liegt der Stein im seit Urzeiten brennenden Combat, dieser von den Göttern für ihre Freveltaten bestraften Stadt.

Doch es gibt verschiedene Interessenten, die diesen Stein für sich gewinnen wollen: Vela, die Hexe und Ehrwürdige Frau, und Skar, der Satai mit dem strikten Ehrenkodex. Unsägliche Mühen werden Skar abverlangt, als er mit einigen Gefährten endlich die gefahrvolle Reise nach Combat antreten kann – vor allem vermisst er seinen Freund Del, der durch eine Intrige von ihm entfernt wurde.

Es handelt sich dabei um den zweiten Teil der Enwor- Saga von Wolfgang Hohlbein. Lohnt sich nur zu lesen, wenn man den ersten Teil schon gelesen hat, sonst versteht man den Zusammenhang nicht.

Kommentare sind geschlossen.