Auswertung der 3. PISA-Studie läuft auf Hochtouren

Bis Ende Mai waren 55.000 15-jährige Schüler damit beschäftigt, die Fragebögen zur dritten Pisa-Studie zu bearbeiten. Es ging vorallem um naturwissenschaftliche Aufgabenbereiche. Die 40 Programmierer, die im Hamburger Datenzentrum derzeit mit den Testbögen der insgesamt 1516 Schulen vertraut sind, arbeiten unter strengster Geheimhaltung. Eine vorläufige Auswertung für die deutschen Bundesländer will die OECD im Herbst 2008 veröffentlichen. Englische Website der Pisa-Studien


Kommentare sind geschlossen.