Bessere Schulleistungen durch gesunde Ernährung

Unter diesem Thema fand am Dienstag, den 27.02.2007 eine Informationsveranstaltung für die Eltern der Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klassen in der Aula statt. Bei seiner kurzen Einführung erläuterte Herr Fahrenkamp die Notwendigkeit, bei zunehmendem Nachmittagsunterricht und damit erhöhten Belastungen für die Schülerinnen und Schüler, sich mit dieser Thematik zu beschäftigen.

Dank guter Kontakte zur BARMER – Ersatzkasse konnte eine Referentin, Frau Monika Mertens, – übrigens die Mutter eines ehemaligen Schülers – gewonnen werden, die sehr fachkompetent und mit einer Powerpoint-Präsentation die Wichtigkeit von ausreichender Ernährung und auch ausreichendem Trinken im Lauf eines Tages darstellte, wobei nicht nur die Menge, sondern vor allem auch die Qualität, d.h. gesundes Essen und Trinken im Vordergrund stand.

Sie hob deutlich hervor, dass es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen ausreichender und gesunder Ernährung/Trinken und schulischer Leistung gibt. Hier sind in erster Linie Konzentrationsfähigkeit, Merkfähigkeit, Ausdauer beim Lernen u.a. zu nennen. Sie begründete ihre Thesen mit wissenschaftlichen Untersuchungen und stellte auch sehr anschaulich „gute“ und damit „gesunde“ Nahrung und Getränke dar. Zum Schluss gab es noch konkrete Hinweise, wie man sich in den Familien dieser Thematik annehmen solle.

Den gesamten Powerpointvortrag können Sie unter folgendem Link aufrufen: “Gesunde Ernährung”

Kommentare sind geschlossen.