Lohnenswerter Berufsschnuppertag 2007

„An diesem Tag haben wir viel erlebt, das hat sich wirklich gelohnt“, so lautete das oft wiederholte Fazit von Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen, die im Oktober einen Berufsschnuppertag in Blomberger Betrieben erlebt haben. Schon zum dritten Mal war dieses Angebot in Zusammenarbeit mit dem „Netzwerk Schule und Wirtschaft“ durchgeführt worden. Die Auswertung der 60 Erfahrungsberichte aus den Klassen 10a, 10c und 10d vermittelte auch den betreuenden Politiklehrern einen positiven Gesamteindruck und lässt auf eine Wiederholung im kommenden Schuljahr hoffen. Schulleiter Karsten Fahrenkamp sprach den beteiligten Unternehmen seinen großen Dank aus.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Politikunterricht auf diesen Beobachtungs- und Erlebnistag vorbereitet. Sie mussten ihre im Deutschunterricht geübten Kenntnisse beim Verfassen eines Bewerbungsschreibens anwenden und schließlich nach einer Reihe von Beobachtungskriterien einen Bericht schreiben. Dieser Bericht wurde auf der Wiki-Unterrichtsplattform auf der Schulhomepage veröffentlicht. Auf diese Weise konnten Beobachtungen und Erfahrungen untereinander – auch über die Klassengrenzen hinweg – weitergegeben werden.

Es fiel auf, dass die Schülerinnen und Schüler trotz der recht kurzen Anwesenheit im Betrieb viele Informationen erhielten und selbst erstaunlich viel selbst mit ausprobieren konnten. Die meisten Schüler mussten sich keineswegs nur auf die Beobachterrolle beschränken. Die einzige Verbesserungsvorschlag, der von Schülerseite gelegentlich geäußert wurde, richtete sich auf eine Verlängerung dieser Einblicke in das Berufsleben auf zwei oder drei Tage.