Ein WIKI schafft die „gläserne Firma“

Ein offenes WIKI in einem Unternehmen? Für viele scheint das auf den ersten Blick unmöglich. Die Bielefelder Firma „Synaxon AG“ beweist das Gegenteil. Kollektive Intelligenz wird schnell und einfach mobilisiert. Natürlich gibt es Bedenken – ein neues Verständnis des Zusammenhangs von Macht und Wissen ist erforderlich. Die Überlegungen dazu sind noch in der Entwicklung.

Vieles Grundsätzliche findet seine Parallelität in dem „System Schule“. Auch da stellt sich die Frage: Will Schule stärker auf kooperatives Arbeiten und gemeinsame Entwicklung von Wissen setzen oder weiter das Versteckspiel mit Wissen und das häppchenweise Herausrücken praktizieren. Förderung der Konkurrenz oder Ausbau von Kooperation – das ist auch hier die Frage. Welche Möglichkeiten bietet dabei ein WIKI?  Die Diskussionen darüber werden weiter gehen.

Auf jeden Fall haben viele Schülerinnen und Schüler im HVG schon einmal einen Eindruck von der Arbeit im WIKI bekommen. Das wird ihnen in Studium und zukünftiger Arbeitswelt  zugute kommen.

Vor- und Nachteile von WIKIs

Erfahrungen in der Schaffler-Gruppe

Weitere Informationen.

Kommentare sind geschlossen.