Engagement kann man lernen

In ihrem Vortrag zum Thema „Engagement und Bildung“ beschrieb Sigrid Meinhold-Henschel, Projektleiterin der Bertelsmann-Stiftung, das große Potential für Schule und Gesellschaft, das sich durch das Engagement junger Menschen ergibt. Engagement jedoch müsse erleichtert und unterstützt werden – gerade auch in der Schule. S.Meinhold-Henschel referierte im HVG in einem Workshop, an dem interessierte SchülerInnen, Eltern und Lehrerinnen sowieLehrer teilnahmen. Es wurde schließlich ein Themenkatalog zur Engagementförderung am HVG erarbeitet, der in der nächsten Zeit weiter konkretisiert werden soll.

S.Meinhold-Henschel stützte sich auf viele Beispiele aus Schule und Zivilgesellschaft, in denen Kinder und Jugendliche mit zunehmender Kompetenz mitbestimmen und stellte die erkennbaren Gemeinsamkeiten heraus. Wichtig seien Vorbilder und das Zutrauen Erwachsener. Organisation und praktische Arbeit müssten erleichtert werden, es brauche z.B. in der Schule eine „partizipative Struktur“. Kinder und Jugendliche müssten Gelegenheiten bekommen, Verantwortung zu übernehmen.

Forschungsergebnisse belegten, dass Jugendliche persönlich in hohem Maße von ihrem Engagement profitierten, indem sich ihre Leistungen in vielen (schulischen) Bereichen verbesserten und sich die Berufschancen deutlich erhöhten. Engagement sei die Grundlage unserer demokratischen Gesellschaftsordnung und der Bildungsauftrag der Schule erfordere eine systematische Förderung.

In der abschließenden Arbeitsphase wurden eine Reihe gelungener Engagement-Projekte am HVG beschrieben, von der Streitschlichter-Ausbildung, dem Lernpaten-Projekt bis hin zu vielen AG-Aktivitäten. Im Alltag entwickele sich in vielen Klassengemeinschaften eine positive Engagementkultur.

Sehr wichtig und ausbaufähig sei sicher die Unterstützung der Schülervertretung, darin waren sich alle Teilnehmer einig. Information und Kommunikation innerhalb der Schule könne weiter verbessert werden, damit erfolgreiche Aktivitäten bekannt würden und die Weiterführung mit jüngeren Schülerinnen und Schülern ermöglicht werden könne. Diese und weitere Anregungen werden in der nächsten Zeit in der Lehrer-Koordinierungsgruppe, in dem neuen „HVG-Forum“ mit Eltern SchülerInnen und Lehrpersonen und vor allem von der neuen SV weiter verfolgt.

Die Bertelsmann-Stiftung bietet praxiserprobte Materialien, die „Mitmachhefte“,  zur Förderung von Mitmach-Bewusstsein und -bereitschaft an, die im Unterricht eingesetzt werden können.

Kommentare sind geschlossen.