Workshop zur Radioaktivität am HNF

PaderbornAm Freitag, den 14.06.13 haben wir, die Klasse 9d, mit den Lehrern Herr Jürgens auf der Haar und Herr Muntschick einen Ausflug zum „Heinz Nixdorf Forum“ in Paderborn gemacht und dort einen Workshop zum Thema „Radioaktivität“ besucht. Diese Exkursion fand im Rahmen des Physikunterrichts statt.
Um 9 Uhr sind wir von Schieder und von Lügde aus mit dem Zug gestartet. Es erwartete uns eine 2 Stunden lange Zugfahrt mit vielen Umwegen wegen einer gesperrten Zugstrecke. Als wir dann um 11:00 Uhr in Paderborn eingetroffen sind, hatten wir noch etwas Zeit uns in der Stadt aufzuhalten, weil der Workshop erst um 14:00 Uhr losging. Wir sind dann in Kleingruppen zu verschiedenen Orten gegangen.

Nach der freien Zeit  ging es dann endlich in den Workshop zur „Radioaktivität“. Am Anfang sind wir die allgemeinen Dinge zur radioaktiven Strahlung  durchgegangen, indem die Leiterin uns eine Präsentation gezeigt und uns dann dazu abgefragt hat. Danach wurde die Klasse in zwei Gruppen geteilt. Eine Hälfte hat etwas zur Theorie bearbeitet und die andere zur Praxis. Danach haben die Gruppen dann die Themengebiete getauscht.Paderborn02

In der Theorie-Gruppe hat man sich, jeweils zu zweit an einem Computer, verschiedene Simulationen zu dem Geiger-Müller-Zählrohr und zu dem radioaktiven Zerfall angeschaut und dazu Arbeitsblätter bearbeitet. Außerdem hat man uns das Ausfüllen eines Zerfallsprozesses mit einer Nuklid-Karte erklärt, was sehr interessant war, weil wir uns damit in der Schule noch nicht auseinander gesetzt hatten. Während dessen hat die Praxis-Gruppe die radioaktive Strahlung von verschiedenen alltäglichen Stoffen gemessen wie Walnüsse und Kaliumdünger. Zudem haben wir auch Versuche zu Abschirmungen durchgeführt und erfahren, dass jedes Lebensmittel radioaktive Strahlung ausstrahlt, die aber dem Menschen gegenüber in der Regel ungefährlich ist.

Um 17:00 Uhr ging es dann wieder zurück und wir kamen dann um 19:00 Uhr an den jeweiligen Bahnhöfen an. Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag und es hat uns geholfen die „Radioaktivität“ näher zu verstehen.

Ein Bericht von Gerrit Rinsche und Lennart Rissiek

Kommentare sind geschlossen.