Gesucht: Der passende Beruf

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMit der Schülerpotenzialanalyse am HVG konnten auch in diesem Jahr mit großem Erfolg Schülerinnen und Schülern der Q1 bei ihrer Berufs- und Studienwahl unterstützt werden. Die Bürgerstiftung Blomberg und die Sparkasse Blomberg unterstützten das Projekt großzügig.

Lutz Thimm vom „thimm – Institut für Bildungs- und Karriereberatung” aus Schwerte erklärte: „Das Ziel der Schülerpotenzialanalyse ist es, zusammen mit den Schülern ein persönliches Stärken- und Schwächenprofil anzufertigen. Dieses soll nicht nur die Berufswahl erleichtern, sondern letztlich auch zur richtigen Entscheidung für ein Studium oder einen Beruf führen.“

Zunächst durchlaufen die Schüler_innen ein Testverfahren, bei dem sie sich erst einmal auch selbst einschätzen müssen. Mit Einzelgesprächen, aber auch mit Gruppenarbeiten, sollen Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Arbeitsweise der Schüler getestet werden. Das Ziel ist es persönliche und fachliche Stärken und Schwächen sowie mögliche Ausbildungs- und oder Studiengänge zu benennen. Nach dem Testtag am 20. März 2014 wurden dann bei den Feedback-Gesprächen am 03. April 2014 in den Räumlichkeiten der Sparkasse die Ergebnisse in einem ausführlichen Gespräch jeder / jedem Schüler_in erläutert. Ein Schüler lobte, dass „das Gespräch direkt auf mich zugeschnitten war und sich viel Zeit genommen wurde“. Den Einen wird es in seinem Vorhaben bestätigen, die Anderen erwarten vielleicht auch neue Impulse, die völlig unerwartete Möglichkeiten mit sich bringen.

Kommentare sind geschlossen.