Malik Diakite im westfälischen „Nationaltrikot“ am Start

Das war schon ein Leichtathletik-Wettkampf der besonderen Art, denn Malik Diakite trug nicht das Trikot der LG Lippe-Süd sondern das westfälische „Nationaltrikot“! Er stand in der Westfalenauswahl, die zum nunmehr 40. Mal den U16-Länderkampf gegen die Niederlande bestritt. Seit 1976 treffen sich die U16-Leichtathletik-Mannschaften der Niederlande und Westfalens in jedem Jahr Anfang September zu „ihrem“ Länderkampf. Aus Anlass des Jubiläums fand der 40. Länderkampf nun in Amsterdam statt, wo zusätzlich auch noch ein Team „Groß-Amsterdam“ startete. Der Verein AAC hatte mit Unterstützung der „Vrienden van de Atletiek“ (dem Verein „Freunde der Leichtathletik“ in den Niederlanden) eine beeindruckende Veranstaltung organisiert, angefangen von der Eröffnungsfeier, über den Wettkampf bis hin zur Siegerehrung und einer Abschlussparty.
Malik präsentierte sich in prächtiger Länderkampf-Form. Mit 46,62m stellte er eine neue persönliche Speerwurf-Bestleistung auf und sammelte kräftig Punkte für das Westfalenteam. Zum Sieg reichte es allerdings leider nicht. Der Gesamtsieg des Länderkampfes ging an die Auswahl der Niederlande. Platz 2 für Westfalen vor der Auswahl Groß-Amsterdam.

Informationen zum Foto: 
Außer Malik (re) waren noch vier weitere Athleten/innen aus Lippe in Amsterdam am Start (v.l.): Justus Stahlberg, Arian Hahn, Ayele Gerken und Lars Schickel. Und wie man sieht, hatten die fünf mächtig viel Spaß dabei.

Kommentare sind geschlossen.