Klassenfahrt der 5ten Klassen nach Osnabrück (30.11. – 02.12.2016)

img_3199Am Busbahnhof des HVG sind wir in den Bus eingestiegen und mit den anderen 5ten Klassen nach Osnabrück gefahren. Als wir ankamen, sind wir in unsere Zimmer gegangen und haben unsere Betten bezogen. Später gab es dann Mittagessen, Nudeln mit Tomatensoße. Danach gingen wir in den Tagesraum, wo uns Bescheid gegeben wurde, dass wir gleich in den Zoo gehen.Dann haben wir uns alle bereit gemacht und gingen in den Zoo. Dort haben wir eine Zoo-Führung bekommen, wo uns die unterschiedlichsten Tiere gezeigt wurden, von Affen bis zu einem Wasserschwein. Daraufhin durften wir in kleinen Gruppen alleine im Zoo rumlaufen und die Tiere angucken. Es gab dort sogar einen unterirdischen Zoo, welcher echt cool war. Im unterirdischen Zoo gab es eine Art Mini Kino, welches Kurzfilme über Tiere zeigte. Nach dem Zoo ging es zurück zu der Jugendherberge, wo das Abendessen schon auf uns wartete. Alles in allem war es ein echt toller Tag und ich kann es euch allen nur empfehlen, denn der Zoo war ein echt tolles Erlebnis.

Am nächsten Tag sind wir mit der Klasse 5d ins Planetarium gegangen. Der Weg dahin war nicht weit, dort war es cool. In der Mitte vom Raum des Planetariums stand ein Gerät, das für jeden Stern, Mond, Planeten, die Sonne … usw. eine Lampe hatte. Wir haben gesehen, wie die Sternbilder aussehen und die Milchstraße haben wir auch gesehen und von den Planeten die Umlaufbahn betrachtet. Wir haben sehr viele Fragen gestellt. Leider war es sehr schnell vorbei.
Im Naturkundemuseum hat eine große Rallye stattgefunden. Wir haben kleine Gruppen gebildet und haben danach die Rallyebögen von unseren Klassenlehrern (Frau Dubielzig und Herr Schröder) bekommen. Wir sind danach mit unseren Gruppen losgezogen und haben versucht, die Fragen so schnell wie möglich zu beantworten. Es war sehr interessant herauszufinden, wie die Tiere heißen, wo sie wohnen, was sie machen usw. Es gab 14 Aufgaben. Die beste Gruppe in der Rallye hat einen Preis bekommen, aber natürlich hat der Rest noch einen Trostpreis bekommen. Das Wichtigste aber war, dass es Spaß gemacht hat und dass wir viel herausgefunden und gelernt haben.
Von der Jugendherberge aus gingen die Klassen 5b und die 5d am zweiten Tag auf den Weihnachtsmarkt in der Osnabrücker Stadt.
Unser Lehrer zeigte uns den Treffpunkt, wo wir uns nach dem Freigang wieder treffen würden. Daraufhin zeigte uns unser Lehrer ein paar Besonderheiten in der Stadt. Unter anderem eine katholische Kirche und das Rathaus. Dann gingen wir wieder zum Treffpunkt, ab dort durften wir in kleinen Gruppen durch die Stadt mit wenig Verkehr laufen. Auf dem Weihnachtsmarkt lief der Weihnachtsmann rum, er gab Leuten Lose für ein Gewinnspiel. Außerdem gab es auch viele Geschäfte, welche sehr groß waren. Gegen Hunger gab es dort verschiedene Stände, welche Essen verkauften. Als wir zurück kamen, wurden wir am Treffpunkt mit einem riesigen Weihnachtsbaum überrascht. Daraufhin gab es auch noch ein Konzert von der Schule in Melle. Dann sind wir mit dem Bus zurück zur Jugendherberge gefahren.
Es war ein echt toller Tag mit vielen Ereignissen. Ich hoffe, wir werden dort noch einmal hinfahren.

Nastja und Emely Kopchuk, Lia Kantonist (5b)

Kommentare sind geschlossen.