Das HVG fährt zu den Landesmeisterschaften

Die Handball-Schulmannschaft des HVG konnte sich bei den Bezirksmeisterschaften durchsetzen und fährt nun am 13.03. als Bezirksmeister zu den Landesmeisterschaften. Das von André Fuhr und Marco Dux betreute Team setzte sich souverän gegen die Gymnasien aus Halle (15:3) und Heepen (19:6) durch. Auch das abschließende Endspiel gegen den Dauerrivalen aus Minden konnte das HVG für sich entscheiden. Am Ende stand es 14:8 für das HVG.

Die Mädchen vom Besselgymnasium Minden hielten lange mit (Pausenstand 5:4) und die Blombergerinnen konnten sich erst Mitte der 2. Halbzeit (10:6) absetzen. Im Angriff zeigte die krankheitsgeschwächte HVG-Auswahl über das gesamte Turnier Schwächen. Insgesamt standen einige Fehlwürfe und Fehlpässe im Spielprotokoll, was sich durch den schmalen und nicht zu 100 Prozent eingespielten Kader aber leicht erklären lässt. Diese Schwächen ließen sich im Spiel gegen den Ball überhaupt nicht erkennen. Der Defensive dieser Mannschaft inklusive der Torfrauen Vivien David und Julia Bäcker gelang eine sehr gute Leistung. Die Abwehr hatte sich von der ersten Minute an gefunden, zeigte eine kämpferische Einstellung, ließ kaum Torchancen zu und hielt die Konzentration trotz fehlender Wechselmöglichkeiten über das gesamte Turnier. Mit der besten Torhüterin des Turniers, Vivien David zwischen den Pfosten, konnte sich die HVG-Abwehr dabei stets eines starken Rückhalts bewusst sein.

Für das HVG waren aktiv:
Ricarda Busch (1), Anika Kilian (17), Vivien David, Lisa Opitz (1), Jule Monsehr (3), Birte Ridderbusch (5),
Emelyn van Wingerden (14), Julia Bäcker, Paulina Harder (7)

Kommentare sind geschlossen.