Polenaustausch 2019

Der Polenaustausch Anfang Dezember in Blomberg hat von unserer Seite aus sehr viel Spaß gemacht, da wir unter anderem neue Leute kennengelernt und uns mit ihnen angefreundet haben. Anfangs war es, zumindest bei mir, etwas schwer, eine Unterhaltung aufzubauen, aber das war großteils der Aufregung geschuldet. Gemeinsame Ausflüge nach Paderborn zum Teamtraining und ins Nixdorf Museum, sowie Schlittschuh laufen in Lemgo beschleunigten das Gemeinschaftsgefühl. Als kleines lippisches Highlight stand noch gemeinsames Kochen auf dem Programm, was sollte es da anderes geben als unseren berühmten Pickert mit Apfelmus und Goldsaft.

Das Highlight des Polenaustausches war wohl die Fahrt nach Dresden. Bei dieser Fahrt konnten sich die polnischen Gäste und die deutschen Gastgeber durch viele gemeinsame Aktivitäten und die Freizeit am Abend richtig kennenlernen und Freundschaften schließen. Der Aufenthalt in Dresden wurde durch viele kulturelle Programmpunkte sehr interessant gestaltet. Zum Beispiel durch die Stadtführung mit eindrucksvollen Bauwerken wie der Frauenkirche, dem Dresdner Zwinger oder beim Aufstieg auf den Turm der Frauenkirche, auf dem sich ein atemberaubender Blick auf Dresden bot. Natürlich durfte auch ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in kleinen Gruppen nicht fehlen, damit sich die polnischen Gäste ein Bild von den schönen Szenarien des Dresdner Striezelmarktes machen konnten.

Christoph Buse und Colin Topor

Kommentare sind geschlossen.