Schüleraustausch zum Collège St. Louis in Lieusaint

Für 18 Schülerinnen und Schüler aus den siebten und achten Klassen des Hermann-Vöchting-Gymnasiums ging es gemeinsam mit Frau Mittelgöker, Herrn Geraci und Frau Wagner, eine uns begleitende Mutter, vom 26.01. – 31.01.20 nach Lieusaint. Es war das elfte Mal, dass eine Schülergruppe aus Blomberg die Reise in unsere französische Partnerstadt antrat.

Gleich am Montagmorgen brachen wir gemeinsam mit unseren französischen Austauschpartnern mit dem Bus in die wunderschöne französische Hauptstadt auf. In diesem Jahr bestieg unsere deutsch-französische Gruppe zunächst den Triumphbogen und konnte dann von der Aussichtsplattform die tolle Aussicht über ganz Paris genießen. Weiter ging es für uns über die beliebte Einkaufsstraße Champs-Élysées zu den Bootsanlegern in der Nähe des Eiffelturms. Dort wurde unsere Stadtführung zu Wasser auf einem „bateau-mouche“ fortgesetzt. Auf der Seine konnten wir dann mehr über die wichtigsten Denkmäler und Bauwerke von Paris erfahren. 

Am Dienstag besichtigten wir das Schloss Versailles, eine beeindruckende barocke Palastanlage, welche unter dem Sonnenkönig Louis XIV größtenteils im 17. Jahrhundert entstand. Bevor wir eine Audio-Führung im Schloss unternahmen, blieb uns etwas Zeit, um die weitläufige und schön angelegte Gartenanlage zu erkunden. Von den vielen Zimmern im Inneren des Schlosses ist uns vor allem der berühmte Spiegelsaal in Erinnerung geblieben.

Am Mittwoch konnten wir gemeinsam mit unseren Austauschpartnern den französischen Schulalltag besser kennenlernen, bevor wir den Nachmittag zur freien Verfügung hatten. Die meisten hatten für den Nachmittag Freizeitaktivitäten wie Shopping, Bowling oder einen Ausflug ins Umland vorgesehen.

Am Donnerstag starteten wir den Tag mit einem philosophischen Kunstprojekt. An einer großen Tafel hielten wir gemeinsam mit unseren Partnern fest, was für uns „Glück“ (frz. bonheur) im Zusammenhang der deutsch-französischen Partnerschaft bedeutet. Bei diesem gemeinsamen Projekt entstanden tolle und kreative Zeichnungen. Am Nachmittag konnten wir uns nochmal sportlich betätigen und unsere turnerischen Fähigkeiten in einer Trampolin-Halle unter Beweis stellen.

Dann fand am Abend traditionell das deutsch-französische Abschlussfest statt. Dieses wurde wie immer durch ein buntes Programm, toller Musik und einem leckeren Buffet abgerundet. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ganz herzlich beim französischen Austauschteam für die Organisation in Frankreich bedanken! Am Freitagmorgen fiel der Abschied von den französischen Freunden wie immer schwer, aber bis zum Gegenbesuch in der Woche vor den Osterferien ist es ja nicht mehr so lang! Wir freuen uns schon sehr auf den Besuch aus Frankreich! Vive l’amitié franco-allemande!

Kommentare sind geschlossen.