Tolle Leistungen bei der Mathe-Olympiade

Jonah und Ole

Trotz Corona fand in diesem Jahr die 60. Mathe-Olympiade statt, an der beachtliche 26 Schüler(innen) des HVG teilnahmen, und zwar: Antonia Rempe, Emma Siefert, Florentine Scharf, Ole Meier (alle 5a), Ben Miggelbrink, Ben Blotschinski, Leander Jürgens, Jonathan Jürgens (alle 5b), Finja Sundermann (5c), Leon Friesen, Isabella Pieper, Anton Schmidt, Eileen Pankraz, Lara Friman (alle 5d), Mika Leßmann, Pepe Beckmann, Mattes Niederkrüger (alle 6a), Malic Stobbe, Jonah Deppe (beide 6c), Tim Meier, Lennard Rempe, Marie Taborsky (alle 7a), Jan Vorschepoth  (7d), Mariella Drake, Levi Hamm (beide 8b) und Hannes Steinmeier (Q1).

In der ersten Runde konnten die Aufgaben zu Hause gelöst werden, und immerhin 20 Schüler(innen) erzielten genug Punkte um in die 2. Runde einzuziehen.  Diese Runde fand dann als Klausur in der Schule statt, wobei  viele kreative Ideen entwickelt und sehr schöne Lösungen für die Aufgaben gefunden wurden, z.B. zu Themen wie Primzahlen, möglichen Sitzordnungen oder auch dem Verzieren von Muffins.

Ole Meier (5a) und Jonah Deppe (6c) konnten dabei sogar so viele Punkte sammeln, dass sie für die nächste Runde – den Landeswettbewerb von ganz Nordrhein-Westfalen –  vorgeschlagen wurden. Da aus allen Schulen und Jahrgangsstufen des gesamten Kreises Lippe jedoch nur vier Schüler(innen) an dem Landeswettbewerb teilnehmen dürfen, konnte leider nur einer der beiden ausgewählt werden.  Die Wahl fiel auf Jonah Deppe, der nicht nur den schulinternen Wettbewerb der 6. Klassen gewinnen konnte sondern auch die Mathe-Olympiade der 7. Klassen bearbeitete und dort ebenfalls als Punktbester abschloss.

Wir drücken Jonah beim Landeswettbewerb, der im Frühjahr 2021 stattfinden wird, ganz fest die Daumen und freuen uns, dass  es seit vielen Jahren wieder ein Schüler vom HVG dorthin geschafft hat!

Ebenfalls freut sich die Fachschaft Mathematik sehr über die vielen Schüler(innen), die sich immer wieder an den verschiedenen Mathe-Wettbewerben – wie z.B. ganz aktuell „Mathe im Advent“ – beteiligen, viel Zeit und tolle Ideen investieren und hoffentlich auch viel Vergnügen dabei haben. Danke für euer Engagement!

Kommentare sind geschlossen.