Begabungsförderung am HVG – Update Januar 2021

Die aktuellen Lehr- und Lernbedingungen machen es auch für Talente aller Altersstufen, insbesondere diejenigen, die in die heiße Phase der Berufsfindung eintreten, derzeit nicht gerade leicht. Besondere Interessen, Bedürfnisse und Fragen bleiben womöglich unbeantwortet. So mussten AGs und Wettbewerbe, Schülerakademien und Workshops ihre Angebote teilweise massiv zurückfahren. Mittlerweile sind zahlreiche neue Formate und Impulse der Förderung entstanden.

Insbesondere das etablierte Talentscouting an unserer Schule geht ab Februar 2021 in die nächste Runde. Neuer „Talentscout“ ist Friederike Menz. Sie wird jeden ersten Dienstag im Monat (Start: Dienstag, 2. Februar 21) von 8.00 bis 13.00 Uhr für Beratung rund um Fragen der Begabungsförderung zur Verfügung stehen, wenn es möglich ist, wieder live bei uns im HVG. Termine können ab sofort von Schülerinnen und Schülern der EF, Q1 und Q2 über Frau Naal-Glaßer (j.naal@gym-hvg.de) gebucht werden. Näheres zum Talentscouting siehe auch hier.

Alle Fragen und Ansprüche rund um die Talentförderung bleiben uns auch in diesen schwierigen Zeiten ein wichtiges Anliegen. Wenngleich der persönliche Kontakt und Austausch an erster Stelle steht, können alternative Kreativ-Angebote und Beratungsformate aber einen wichtigen Beitrag zur Begabungsförderung leisten.

Aktuell wird mit einer sinnvollen Gestaltung und Mischung von digitalen, hybriden und analogen Formaten experimentiert. Zu Beginn aus der Not der Pandemie erwachsen, haben sich hybride Angebote, also solche, die Präsenz-Phasen digital ergänzen oder gegebenenfalls ersetzen, in der Begabungsförderung mittlerweile zu einer Art Raumerweiterung mit viel Potenzial für neue Praxis gemausert. Es hat sich gezeigt, dass viele begabte Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht noch eigenständiger werden und mit ihren Lehrkräften auch Freude an neuen Formaten entdecken. Vielleicht hat mancher diese Erfahrung auch bereits gemacht.

Sprecht also bei besonderen Interessen oder Fragen diesbezüglich Eure Klassen- und Fachlehrer an, die über das ein oder andere außerschulische Angebot informieren, sowie „Expertenaufgaben“ stellen können, die Anregungen und „Futter“ über den gewöhnlichen Unterrichtsstoff hinaus geben. Auch gibt es zahlreiche Zusatzangebote im Internet, etwa über die deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DghK e.V.) Im monatlich erscheinenden Newsletter Talentförderung NRW finden sich regelmäßig weitere Infos und Angebote für Talente (https://www.nrw-talentzentrum.de/newsletter).

Prägend bleiben natürlich die gemeinsamen Erlebnisse, die ihr persönlich in der Schule sammelt: Singen im Chor, Theaterspielen, MINT-Angebote, Projektwochen und viele andere schulischen Angebote lassen Schülerinnen und Schüler zu einer echten Gemeinschaft wachsen und wie sehr wir diese in zwischenmenschlicher Hinsicht brauchen, hat sich in den letzten Monaten offenbart. Sobald es wieder möglich ist, wird es auch diese Angebote neben den neuen hybriden Formaten auch bei uns am HVG wieder geben. Weitere Informationen folgen sobald wie möglich.

Dr. Jasmin Naal-Glaßer (j.naal@gym-hvg.de)

Ansprechpartnerin für Begabungsförderung

Kommentare sind geschlossen.