Verabschiedung der Referendar*innen

Am Donnerstag, dem 29.04.2021, hieß es Abschied nehmen: Für die Referendarinnen und Referendare des letzten Jahrganges ging heute ihre Zeit am HVG zu Ende. In einem kleinen Festakt würdigten die Schulleitung (Herr Hanke und Herr Schröder) sowie die Ausbildungsbeauftragten (Frau Stocksmeier und Herr Jürgens auf der Haar) den Einsatz und die Leistungen der ehemaligen Studienreferendarinnen und  -referendare in diesen besonderen Zeiten. Zeiten, deren Herausforderungen bei der Vereidigung noch nicht absehbar waren.

Damit unsere Schule ihnen lange und warm im Gedächtnis bleibt, gab es jeweils einen HVG-to-go-Becher, symbolträchtig gefüllt für das Lehrerdasein mit einem Rotstift (zum Hervorheben), bunten Smarties (für die Vielfalt der Ausbildung und der Möglichkeiten) und einem Bleistift (für die Grobplanung).

Coronabedingt fand die Veranstaltung leider in nur sehr kleinem Kreise statt, der hiermit erweitert sein soll: Wir wünschen unseren Ex-Refs alles Gute in ihrer neuen Lebensphase und für die Zukunft.

Während (von rechts nach links) Frau Trautzsch und Herr Funk uns wenigstens noch eine Weile erhalten bleiben, verschlägt es Herrn Weide, Herrn Rabe und Frau Schäfers (nicht im Bild) bereits in die weite Welt.

Für das HVG geht es auch weiter: Bereits am nächsten Montag, 1. gr. Pause, erwarten wir zur Begrüßung sechs neue „Auszubildende“.

Kommentare sind geschlossen.