30 Jugendliche in der Sparkasse Blomberg – ein etwas anderer Schultag

Am 02.06.04 fand zum ersten mal der Berufsschnuppertag statt. Alle SchülerInnen der 8. Klassen des Gymnasiums Blomberg wurden auf verschiedene Betriebe verteilt, wie z.B. Malerbetriebe, Phoenix Contact, Synflex oder aber auch die Sparkasse.

Um 8.30 Uhr wurden die ca. 30 SchülerInnen in der Sparkasse freudig begrüßt. Sie wurden mit Coca Cola, Fanta, Wasser und Keksen versorgt.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Jugendlichen in drei Gruppen mit je zehn SchülerInnen aufgeteilt. In den einzelnen Gruppen wurden die Gymnasiasten durch die Sparkasse geführt.

Sie sahen Büro- und Beratungsräume und sie durften sogar in den Tresor. Nach dem Rundgang hielt eine Mitarbeiterin der Sparkasse einen Vortrag über die einzelnen Filialen der Sparkasse in Blomberg und Umgebung, über die Ausbildung und über die einzelnen Arbeitsplätze der Sparkasse.

Zum Abschluss durften die SchülerInnen einige Fragen aus einem Bewerbungstest lösen.

Um 11.00 Uhr ging es zurück zum Gymnasium Blomberg, dort wurden die SchülerInnen in einzelne Klassenräume verteilt, größtenteils im eigenen Klassenverband.

Dort waren einzelne Vertreter der verschiedenen Firmen und berichteten von ihren Unternehmen, in denen sie arbeiten.

Bei diesen Berichten erfuhr man wiederum etwas von den einzelnen Unternehmen, den Ausbildungen und den verschiedenen Berufen, die man dort ausüben kann. Jede/r SchülerIn musste sich drei der weiteren Berufsberichte anhören.

Den SchülerInnen hat der Berufsschnuppertag sehr gut gefallen. Die Idee für den Berufsschnuppertag hatten der Beigeordnete der Stadt Blomberg, Herr Geise und die Vertreter der Stadt, der örtlichen Wirtschaft, des Handwerks und den weiterführenden Schulen.

Viven Wujez

Kommentare sind geschlossen.