Wasser-Projekt beendet!!

Als wir letztes Halbjahr im Internet zufällig auf ein Wasser-Projekt stießen, versuchten wir mit Frau Barcelona aus Belgien, die an dem Projekt beteiligt war, zu sprechen. Mit wir ist die Klasse 8d gemeint, die eine Broschüre mit dem Titel H²O angefertigt hat.

Das Projekt, auf das wir stießen, hieß WaterAid und Frau Barcelona erklärte uns, worum es ging. (Da sie leider kein Deutsch konnte übersetzte eine Kollegin das Gespräch.) Wir erfuhren, dass das Projekt schon abgelaufen war, aber sie meinte, dass in ein paar Monaten noch ein Projekt starten würde.

Für diese Projekte wurde das System mit den Klicks entwickelt. Das bedeutet, dass eine bestimmte Internet-Seite 1.500.000- mal angeklickt werden sollte, und dadurch eine Spende von 150.000 Euro von WaterAid (=0,10 Euro pro Klick) an verschiedene Hilfsprojekte geht.

Und nun war es wieder so weit (und leider viel zu schnell wieder vorbei). Innerhalb von zwei Wochen ist das Water&Aid-Projekt mit den Klicks wieder vorbei. Letztes Mal war das Geld für die Hygieneaufklärung und den Bau von Toiletten gedacht. Dieses Mal ist das Geld für die Wasserversorgung. Für den Wassertransport werden Rohre gebaut.

Für die Menschen dort ist es sehr wichtig, dass sie aufgeklärt sind, wie man das Wasser besser nutzen kann . Deshalb sind auch Menschen da, die Seminare halten.

Wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder ein neues Projekt gibt. Auch viele von uns haben die Water-Aid-Internet-Seite immer wieder angeklickt und damit ein klein wenig mitgeholfen.

Kommentare sind geschlossen.