Höchste Sicherheitsstufe

Am Tage des Blomberger Gipfeltreffens zwischen Bundeskanzler Schröder und dem französischen Staatspräsidenten Chirac gilt in der Blomberger Innenstadt die höchste Sicherheitsstufe. Ab 6 Uhr morgens darf kein Auto mehr in die Stadt, die abgestellten Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Diese und viele andere Maßnahmen werden zur Zeit im Blombeger Rathaus von Stadt und den verschiedenen Sicherheitsbehörden geplant und organisiert. Auch der französische Botschafter hat schon eine Ortsbesichtigung vorgenommen. All dies ist aber garnichts im Vergleich zu den Sicherheitsvorkehrungen beim Bush-Besuch, versicherten die Experten.

Kommentare sind geschlossen.