8c und 8d helfen indischem Waisenkind

Die Klassen 8c und 8d überreichten eine Spende von insgesamt 457,78 Euro an den Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Das Geld wird für die Unterstützung eines indischen Waisenkindes verwendet, das seine Familie durch die Flutkatastrophe verloren hat. In Anwesenheit von Bürgermeister Klaus Geise nahm der Barntruper Bürgermeister und Kreisvorsitzende des DRK, Herbert Dahle, die Spende entgegen. Sie wurde von Bürgermeister Geise auf 500 Euro aufgestockt. Die Bürgermeister bedankten sich in herzlicher Weise bei den beiden Klassen, die durch ihre Aktivitäten das Geld eingenommen hatten. (Links im Bild v. l.: DRK-Kreisvorsitzender Herbert Dahle, Niklas Weinhagen, Jana Balzer, Bürgermeister Klaus Geise)

DRK-Kreisvorsitzender Herbert Dahle betonte, dass die gesamte Spende ohne jeglichen Verwaltungsabzug an das indische Mädchen geht. Von dem Geld wird in Kürze eine Augenoperation bezahlt und anschließend über einen langen Zeitraum das Schulgeld von 3 Euro pro Monat. Da das Kind von einer anderen Familie aufgenommen worden ist, werden die Klassen auch direkten Kontakt behalten und die weitere Entwicklung verfolgen können.

Das DRK-Lippe hilft auch an einer weiteren Stelle den Flutopfern in Indien, indem im Zusammenhang eines größeren Hilfsprojekts für ein Fischerdorf ein Spielplatz aufgebaut wird.

„Die Initiative der beiden Klassen zeigt in beispielhafter Weise das Engagement junger Leute“, betonte Bürgermeister Geise abschließend.

Kommentare sind geschlossen.