Große Not durch Erdbeben in Nasca

das Foto zeigt... Die Gymnasien Barntrup und Blomberg unterstützen die Asociación Pachamama in ihren Projekten zur Betreuung und Ausbildung von Waisenkindern und Kindern besonders armer Familien, der Unterstützung notleidender Familien in Nasca und Umgebung und in der Hilfe bei der medizinischen und technischen Infrastruktur der Region. Deshalb ist gerade eine Spendenaktion angelaufen, bei der medizinische Geräte, aber auch Computer und Schreibmaschinen gesammelt werden. Doch nun muss in akuter Not geholfen werden. Ein Erdbeben hat schwere Schäden an den Gebäuden angerichtet. Die Gründerin des Projektes, Nicky Brügge-Mückert, hat das Erdbeben miterlebt und schildert die Situation.

Nicky Mügge-Bruckert schreibt, dass sie und ihre MitarbeiterInnen zwar den Kopf nicht hängen lassen, aber doch sehr traurig sind, dass schon wieder so viel zerstört wurde. „Aber die Kinder haben ein großes Vertrauen und eine große Zuversicht, dass wir alles ganz schnell wieder in Ordnung bringen lassen. Unsere Hoffnung ist, dass uns unsere Freunde in dieser erneuten Notlage nicht vergessen.“

An den Schulen wurden verschiedene Aktionen initiiert:

1. Zurzeit läuft am Gymnasium Blomberg eine Sammelaktion für medizinische Geräte aller Art (sie dürfen wegen des Zolls nicht neu sein) zur Unterstützung der Gesundheitsstati onen in Nasca. Alte PCs und Schreibmaschinen werden zur berufsvorbereitenden Aus bildung der Kinder gesammelt. (Tel. 05235/99794)

2. Das Gymnasium Blomberg nimmt am 30.06.05 an der Aktion Tagwerk (unter der Schirmherrschaft des Schul- und Umweltministeriums) teil. Motto: „Einen Tag jobben – viele Tage helfen.“ Das ist eine sehr gute Möglichkeit für SchülerInnen durch eigene Arbeit an diesem Tag eine Menge Geld zu verdienen und für Pachamama zu spenden.

3. Die Schulpflegschaft des Gymnasium Barntrup hat beschlossen gegen Ende des Schuljahres einen Sponsorenlauf zu organisieren.

Pachamama-Spendenkonto des Gymnasiums Blomberg:

Stadtsparkasse Blomberg (BLZ: 476 512 25)

Konto-Nr.: 180 67 69

Kommentare sind geschlossen.