Diplomfinanzwirt

Berufsbezeichnung:

Diplomfinanzwirt

Schulausbildung:

Fachhochschulreife bzw. Abitur

Berufsausbildung und Weiterbildung:

Als angehender Diplomfinanzwirt muss man ein dreijähriges Studium absolvieren. Beispielsweise an der Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen. Dieses Studium wird durch Praxiszeiten im Finanzamt und überörtlichen Arbeitsgemeinschaften.

Beispielhafte Tätigkeiten:

– Bearbeitung von Steuererklärungen

– Steuerverhandlungen

– Betriebsprüfungs- Außendienst

Rahmenbedingungen und Anforderungen:

Als Diplomfinanzwirt hat man eine 41- Stunden Woche. Es wird eine gute Teamarbeit verlangt und auch hohe Flexibilität ist wichtig.

Verdienstmöglichkeiten:

Das Gehalt eines Diplomfinanzwirts setzt sich aus verschiedenen Teilbeträgen zusammen. Die Zahlung erfolgt nach Besoldungsgesetzt und Besoldungsgruppen A9-A12.

Zukunftsaussichten:

Ein sicherer Arbeitsplatz bis Pensionierung.

Vanessa Reker