Das Theater geht zur Schule

Das Landestheater Detmold hat einen Theaterpädagogen eingestellt. Marcel Kohl nimmt seine Arbeit mit vielen Ideen auf, die in den Schulen auf Gegenliebe stoßen könnten.
SCHULBANK & BÜHNE heißt ein Projekt, welches verschiedene theaterpädagogische Vorhaben umfasst.
Lehrerinnen und Lehrer werden um ihre Ideen, Anregungen und Wünsche gebeten. Es soll ein interessanter Meinungs- und Erfahrungsaustausch werden.
So heißt es auf der Homepage des Landestheaters: „In Sachen Theaterpädagogik ist das Landestheater bei weitem kein „i-Männchen“ mehr: So finden Sie in unseren ersten Angeboten, die im folgenden skizziert sind, neben neuen Ideen auch Bewährtes.
Genauere Informationen erhalten Sie zu unserer Auftaktveranstaltung
SCHULBANK & BÜHNE
Dienstag, 18. 10. 2005, 16.30 Uhr im Landestheater Detmold.“

Die Angebote des Landestheaters:

1.Stunde
BEGLEITMATERIAL
Zu ausgewählten Inszenierungen dieser Spielzeit bieten wir Ihnen Begleitmaterialien an, mit denen Sie im Unterricht die besonderen inhaltlichen und formellen Aspekte einer Inszenierung spielerisch vor- und nachbereiten können. Diese Materialien beinhalten neben wichtigem Hintergrundmaterial vor allem spielerische Übungen; sie stehen in der Regel eine Woche vor der Premiere zur Verfügung und können direkt in der Theaterpädagogik angefordert werden.

2.Stunde
LEHRERSICHT
Bei der LEHRERSICHT haben Sie die Möglichkeit, eine Inszenierung unseres Hauses zu einem vergünstigten Eintrittspreis zu sehen, diese Inszenierung für Ihre Schüler zu „verkosten“. Im Anschluss an die LEHRERSICHT kommen Sie mit uns darüber ins Gespräch, ob und warum diese Inszenierung für Ihre Schüler geeignet sein kann.

3.Stunde
PREMIERENFIEBER
Sie können mit Ihrer Klasse den wundersamen Entstehungsprozess von Theater hautnah miterleben: Im Vorfeld der Premiere einzelner Inszenierungen besuchen Sie mit Ihren Schülern Proben und führen Gespräche mit den beteiligten Künstlern auf und hinter der Bühne. Gemeinsam bereiten wir den Theaterbesuch intensiv vor und nach.

4.Stunde
ENSEMBLE- UND SCHULPATENSCHAFT
ENSEMBLEPATENSCHAFT ist eine thematisch oder formell orientierte Kooperation Ihrer Klasse, Arbeitsgemeinschaft oder Ihres Kurses mit dem Ensemble einer bestimmten Produktion des Theaters. SCHULPATENSCHAFT ist eine Kooperation Ihrer Schule mit dem Theater für die Dauer einer Spielzeit. Die beteiligten Klassen, Kurse und Arbeitsgemeinschaften arbeiten in separaten Projekten mit den entsprechenden Sparten und Abteilungen des Theaters zusammen.

5.Stunde
SPIELLEITER-SALON
Hier treffen sich regelmäßig theaterinteressierte Lehrer aller Schulformen. Dieser Ort der Kommunikation und Koordination dient dem Erfahrungsaustausch, der Konzeptentwicklung sowie der Vorbereitung von Schülertheatertagen. Natürlich erfahren Sie hier auch Aktuelles über den Spielplan, die Inszenierungen und weitere theaterpädagogische Vorhaben.

6.Stunde
WEITERBILDUNG
Das Spektrum reicht von Methoden der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen, über spielerische Grundlagen (Improvisation, Bewegung, Stimme, Sprache, Text) bis zu verschiedenen Theaterformen. Das Angebot für die Weiterbildungen richtet sich natürlich nach Ihnen, also auch nach dem im SPIELLEITER-SALON formulierten Bedarf.

Kontakt

Marcel Kohl, Theaterpädagoge

E-Mail theaterpaedagogik@landestheater-detmold.de

Telefon 0 52 31 / 974-624

Fax 0 52 31 / 974-701

Post Landestheater Detmold, Postfach 2121, 32 711 Detmold

Kommentare sind geschlossen.