Rechtschreibung für alle

Ohne Rechtschreibung und Zeichensetzung geht es nicht bei schriftlichen Äußerungen. Deshalb wird in der Schule großer Wert darauf gelegt – übrigens nicht nur im Fach Deutsch. Besonders unangenehm kann es werden, wenn sich sogar in Bewerbungsschreiben Fehler einschleichen.

In der heutigen Zeit kommt eine weitere Schwierigkeit hinzu. Im SMS-Austausch und teilweise auch bei E-Mails werden Rechtschreibregeln oft außer Kraft gesetzt. Vielleicht erklärbar bei der Geschwindigkeit und Platzknappheit dieser Art von Verständigung, bei der Groß- und Kleinschreibung vielleicht auch wegen der zusätzlich notwendigen Befehle.

Um so wichtiger ist die Fähigkeit, wieder auf geregeltes Schreiben zurückzukommen. Die Beherrschung der Rechtschreibung und Zeichensetzung ist nur durch Übung zu erreichen.

Wir veröffentlichen eine Liste von Internet-Adressen, die Übungen anbieten. In der Regel kann man ein Problemfeld auswählen, bekommt dann Lückentexte, die anschließend auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Das kann jeder, man kann sich seine Zeit einteilen und den Schwierigkeitsgrad selbst wählen. Vor allem muss man nicht vor anderen seine Unsicherheiten zeigen.

Also, als Faustregel sollte gelten: Die Woche hat sieben Tage, an sechs Tagen sollte man etwas für seine Grundbildung tun. Das sind sechs Übungen pro Woche. Das schafft jeder!

Linkliste für Rechtschreibübungen:

Erklärungen der Regeln und Lückentexte zu allen Gebieten der Rechtschreibung

Problemauswahl – Lückentext – Korrektur

Wie oben

Rechtschreibung und Grammatik-Übungen

Sehr viele Übungen und Texte