Computer in der Schule: Die Guten profitieren

klicksafe.de schreibt über die jüngst veröffentlichte Pisa-Vergleichsstudie der Bundesländer: So bestätigten nur 21 Prozent der deutschen Schüler, dass der Computer regelmäßig in der Schule eingesetzt wird, im OECD Durchschnitt sind es immerhin 39 Prozent Zum Vergleich: In Dänemark liegt der regelmäßige Computereinsatz bei 65 % und in Australien bei 58 %.

Nicht weiter verwunderlich: Es kommt immer auf die Art der Computernutzung bzw. wie der PC in den Unterricht eingebettet wird. Obwohl Nordhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mit 17% bzw. 23% regelmäßiger PC-Nutzung im Unterricht quantitativ alles andere als an der Spitze liegen, profitieren in diesen Ländern beide Gruppen von Jugendlichen vom PC-Unterricht.

Kommentare sind geschlossen.