„EduBook“: Ab sofort kann bestellt werden

Berlin (pts/07.11.2005/12:30) – Die „Bildungsoffensive 2006“, zu der sich Unternehmen wie Hewlett-Packard, Microsoft, Bonner Akademie, Symantec, AMD, DHL, Digital Publishing und die Zurich Gruppe zusammengeschlossen haben, bietet ab heute die mobile Lernstation „EduBook“ an. Die Bestellung ist über die Telefon-Hotline 0900/135 45 51-1 und im Online-Shop auf www.bildungsoffensive2006.de möglich.

Schüler und Studenten erhalten zum subventionierten Sonderpreis von 998 Euro bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises ein hochwertiges Business-Notebook mit Wireless LAN, ein umfangreiches Softwarepaket (darunter Microsoft Office Professional) und zahlreiche Lernprogramme. Insgesamt würden die Komponenten einzeln rund 1.800 Euro kosten.

Über die Bildungsoffensive 2006

Die Bildungsoffensive 2006 ist eine privatwirtschaftliche Initiative von führenden Unternehmen aus der Weiterbildungsbranche, der Hard- und Softwareindustrie sowie weiterer Sponsoren.

Ihr Ziel ist es, die Bildungsbedingungen für Schüler und Studierende in Deutschland durch private Investitionen zu verbessern. Dafür werden Produkte und Dienstleistungen von den Anbietern subventioniert. Die Aktivitäten der Initiative werden in Zukunft auch um Schulungsangebote für Schüler, Eltern, Lehrer und Studierende erweitert.

Beteiligt sind zurzeit die Unternehmen AMD, BEMA Consulting, Bonner Akademie, Computersysteme Stein, Conosco, DHL, Digital Publishing, Hewlett-Packard, Master Solution, Microsoft, Symantec, WBT und die Zurich Gruppe. Medienpartner der Initiative ist das Nachrichtenmagazin Focus. (Ende)

Aussender: pts – Presseinformation

(D)Ansprechpartner: Susanne Baumann

email: baumann@conosco.de

Tel. +49-(0)211-1602581

Kommentare sind geschlossen.