Schülerzeitung mit neuen Angeboten

Wer möchte Schülerzeitungsredakteur oder -redakteurin werden? Schülerinnen der Jahrgangsstufe 13 möchten gerne Nachfolger finden, um wieder eine Schülerzeitung erscheinen zu lassen. Sie möchten ihre Kenntnisse aus der Redaktionsarbeit weitergeben.

Die Interessenten werden in das Schreiben von Texten eingeführt, erfahren einiges über die Layout-Möglichkeiten, aber auch über die gesamte Organisation, also den Druck und den Verkauf. Es sollen Zeitungsprofis eingeladen werden, die über ihren Beruf berichten. Es wird auch die Möglichkeit gegeben, an Schülerzeitungsseminaren zur Weiterbildung teilzunehmen. Sogar einen richtigen Presseausweis kann man bekommen, der bei Veranstaltungen Tür und Tor öffnen kann.
„Wir möchten unsere Kenntnisse weitergegeben, damit eine neue Redaktion nicht irgendwann wieder bei Null anfangen muss“, sagt Manuela Riechert aus der Jahrgangsstufe 13. Bis zu den Osterferien möchte sie die AG-Gruppe leiten. „In der Oberstufe kann man die Kenntnisse und Fähigkeiten gut gebrauchen“, weiß Manuela. „Und all dies ist eine für viele Berufe wichtige Grundlage, die man in der Schule schon entwickeln kann“, ergänzt der betreuende Lehrer R. Eickmeier.

Das erste Treffen ist am 6. Februar in der 7. und 8. Stunde in Raum F 113. Danach finden die Treffen jeweils montags in allen geraden Wochen statt.

Kommentare sind geschlossen.