Gesucht: Die deutsch-französische Spitzenelf

Das wünscht sich jeder Trainer: einfach seine Traummannschaft zusammenstellen – ohne an nationale oder finanzielle Grenzen zu stoßen. Der Wettbewerb des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) macht’s möglich: Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren sind dazu aufgerufen, ihre Spitzenelf aus deutschen und französischen Spielern aufzustellen. Zur Auswahl stehen nicht nur Berufsfußballer, sondern auch Hobbyspieler, Aktive und Ehemalige. Wer Lust hat, kann auch gleich noch das Trikot für die deutsch-französische Spitzenelf entwerfen.Teilnehmen kann man am Wettbewerb „Gesucht: die deutsch-französische Spitzenelf“ / „Compose ton équipe franco-allemande“ alleine, zu mehreren oder als ganze Schulklasse. Den Gewinnern winken Reisen nach Berlin zur Zeit des WM-Endspiels, Fahrten zu deutsch-französischen Begegnungen, Power-Wörterbücher von Langenscheidt und vieles mehr.

Ziel des Wettbewerbs ist es, deutsche und französische Jugendliche über die WM 2006 für das jeweils andere Land, seine Sprache und Kultur zu interessieren.

Für die Jurymitglieder werden die Begründung für die Auswahl der Spieler der Spitzenelf, die kreative Darstellung und interkulturelle Aspekte entscheidend sein.Ab Februar 2006 werden die Ausschreibungsmaterialien an die Fußballverbände in Deutschland und Frankreich versendet.
Weitere Hinweise:

Kommentare sind geschlossen.