Typisierung am HVG

typisierung2a.jpgAm vergangenen Donnertag fanden Typisierungen am HVG Blomberg statt. Viele werden sich fragen, was ist eigentlich eine „Typisierung“? Unter Typisierung versteht man das Blutspenden, bei dem Stammzellen aus dem Blut untersucht werden und die Gewebemerkmale dieser Zellen in eine Spenderdatei aufgenommen werden.

Dies führte die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) am HVG durch. Über 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 13 und einige Eltern erklärten sich bereit an der Stammzellenspende teilzunehmen.

typisierung1a.jpgBei Übereinstimmung von mindestens 6 Gewebemerkmalen zwischen Spender und Patient ist es möglich eine Stammzellenspende durchzuführen, für viele Leukämieerkrankte ist dies die einzige Möglichkeit die Krankheit zu heilen. Leukämie ist eine bösartige Erkrankung weißer Blutkörperchen, die vom Knochenmark ausgeht. Das heißt, je mehr Spender die Spenderdatei der DKMS beinhaltet, desto größer ist die Chance Leukämie erkrankten Menschen zu helfen.

Ausschlaggebend für die Aktion war ein Vater, dessen Sohn an Leukämie erkrankt war und dem durch eine Stammzellenspende geholfen werden konnte. Nachdem er vorgeschlagen hatte eine Typisierung am HVG durchzuführen, stimmte Schulleiter Karsten Fahrenkamp sofort zu.

Weitere Informationen zur DKMS und der Stammzellenspende sind auf www.DKMS.de zu finden.typisierung3a.jpg

Kommentare sind geschlossen.