Kursfahrt der 11, 12 und 13: Die Documenta 12 in Kassel

Am Dienstag (28.08.2007) fuhren einige Kurse der Stufen 11, 12 und 13 zur Documenta 12 nach Kassel, der größten Kunstausstellung der Welt.

Nach Ankunft und Verteilung der Eintrittskarten machten sich einzelne Schülergruppen auf den Weg um die Ausstellung zu erkunden. Von den Lehrern gestellte Aufgaben trugen dazu bei, dass die SchülerInnen in jeden der vier Ausstellungsbereiche (Museum Fridericianum, documenta-Halle, Aue-Pavillon und Neue Galerie) gehen und die Kunstwerke genauer unter die Lupe nahmen.

„Es war wirklich eindrucksvoll. Auch für die, die nicht so sehr an Kunst interessiert sind, finden auf dieser Ausstellung sicher eine ganze Menge, was einem gefällt. Was aber nicht so gut war, ist, dass in allen Gebäuden, in denen ich war, so gut wie kein Fenster offen war. Dadurch war es recht stickig. Aber trotzdem ist die Documenta sehr zu empfehlen!“, so ein Schüler aus der 12.

„Ich fand es richtig gut; vor allem, weil ich später Kunst studieren will und diese Ausstellung einen wichtigen Beitrag für die Bewerbungs-Kunstmappe für die Uni geleistet hat. Das Beste war jedoch, dass wir Mädels noch genug Zeit zum Shoppen hatten. Unser Kunstlehrer hat uns sogar die Einkaufsstraße gezeigt und uns einige Geschäfte besonders empfohlen“, berichtete eine Schülerin begeistert nach Rückkehr am Stadion in Blomberg.

Die Documenta ist die weltgrößte Kunstausstellung, in der sehr bekannte Künstler ihre Werke, teilweise abstrakt oder auch sehr ungewöhnlich, vorstellen. Die Ausstellung wird ca. alle 4-5 Jahre wiederholt und kann noch bis zum 23.09.07 besucht werden. Öffnungszeiten sind von 10-20 Uhr.

Bildergalerie

Weitere Informationen zur Documenta 12 finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.