Abenteuer Amsterdam

Am 24. Juni waren, wie jeden Dienstag vor den großen Ferien, die meisten Klassen „auf Wandertag“. Einige kamen nur bis zum Schieder-Stausee, doch die 10a und 10d nahmen sogar die weite Reise bis nach Amsterdam auf sich – der letzte Ausflug, bevor sich die Klassen in der Oberstufe trennen.

Um fünf Uhr morgens ging es am Busbahnhof los und um halb-elf kamen sie in Amsterdam an. Zunächst gab es ein Pflichtprogramm in Form einer Grachtenrundfahrt, bei der die Schülerinnen und Schüler einige Informationen zur der Stadt und ihren Gebäuden sammeln konnten und sich die wunderschöne Altstadt von Amsterdam angucken konnten.

Danach konnten sie die Stadt auf eigene Faust erkunden. Amsterdam ist für sehr gute Einkaufsmöglichkeiten bekannt, besonders für Schuhe und Lederwaren. Doch nicht nur dem Konsum wurde gefrönt. Einige Schüler besuchten das Sexmuseum Amsterdams, andere konnten Madam Tussauds Wachsfigurenkabinett bestaunen oder den Amsterdam Dungeon und noch viele weitere Möglichkeiten. Um halb-sechs war Treffpunkt an der Centraal Station, von der sie wieder zurück ins heimische Blomberg fuhren.

Fotos finden sich in unserer Galerie.

Carolin Andresen, Rebecca McColl

Kommentare sind geschlossen.