Bläsergruppe ab Sommer

Neues Angebot am Blomberger Gymnasium: Im kom­men­den Schul­jahr wird es am Blom­ber­ger Gym­na­sium für die Schü­ler der neuen fünf­ten Klas­sen das An­ge­bot ei­ner Blä­ser­gruppe ge­ben. Die­ses Kon­zept ist eine Al­ter­na­tive zum re­gulären Mu­sik­un­ter­richt und läuft ü­ber zwei Schul­jah­re.

In die­sem Zeit­raum wird der Mu­sik­un­ter­richt „­mit dem In­stru­ment in der Han­d“ er­fol­gen. Das heißt, ne­ben den all­ge­mei­nen mu­si­ka­li­schen Grund­la­gen er­ler­nen die Schü­ler im Mu­sik­un­ter­richt ein Blas­in­stru­ment (zum Bei­spiel Quer­flöte, Kla­ri­net­te, Trom­pe­te, Po­sau­ne, Tuba oder wei­te­res). An­stelle der re­gulären zwei Wo­chen­stun­den wird der Un­ter­richt drei Stun­den be­tra­gen: Eine der drei Stun­den ist Re­gis­ter­un­ter­richt, in der die Schü­ler von Mu­sik­schul­leh­rern des Mu­sik-Col­lege OWL un­ter­rich­tet wer­den. In der zwei­ten Stunde wird die Gruppe als Or­che­s­ter zu­sam­men­ge­fasst und es fin­det un­ter der Lei­tung von Mu­sik­leh­rern eine ge­mein­same Pro­ben­stunde statt. In der drit­ten Stunde fin­det der re­guläre Mu­sik­un­ter­richt (meist ohne Blas­in­stru­ment) statt.

In der mo­nat­li­chen Teil­nah­me­ge­bühr in Höhe von 35 Euro sind ne­ben dem In­stru­men­tal­un­ter­richt die Leih­ge­bühr für das In­stru­ment, eine In­stru­men­ten­ver­si­che­rung und ein Re­pa­ra­tur­ser­vice ent­hal­ten.

Die­ses Un­ter­richts­kon­zept soll es Schü­lern er­mög­li­chen, ein für sie neues Blas­in­stru­ment zu er­ler­nen und die In­halte des Mu­sik­un­ter­richts am prak­ti­schen Bei­spiel zu er­fah­ren.

Kommentare sind geschlossen.