Souveräner Einzug ins Endspiel

Die Mädchenmannschaft steht im Endspiel der Deutschen Meisterschaften. Gegnerinnen im Endspiel sind die Mädchen aus Frankfurt (Oder), gegen die im ersten Spiel der Vorrunde schon einmal gewonnen wurde.

Das Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt wurde mit sagenhaften 22 : 10 geschlagen.

Der Spielverlauf ähnelt sich immer ein wenig. zunächst können die gegnerischen Mannschaften noch einigermaßen mithalten – in der ersten Halbzeit bis zum 4 : 4. Aber in der zweiten Halbzeit konnte dem Blomberger Sturmlauf nichts mehr entgegengesetzt werden. Die Blomberger Mädchen sind ihren Gegenspielerinnen auch konditionell deutlich überlegen. In den letzten 10 Minuten erzielten die Erfurterinnen kein Tor mehr.

„Bundesligatrainer Andre Fuhr stellt die Mannschaft immer wieder hervorragend ein, so dass wir bisher von unseren Mädchen tolle Spiele gesehen haben. Das macht richtig Spaß“, ist Reinhard Klöpping als betreuender Lehrer begeistert.

Die Tore:
Ann-Cathrin Kamann (8), Xenia Smits (5), Denise Großheim (4), Lena Kerwien (3), Kim Wahle (2)

Im Spiel gegen Erfurt wurde die Mannschaft wieder lautstark von den angereisten Blomberger Fans unterstützt – die es natürlich bedauerten, das morgige Endspiel nicht mehr sehen zu können.

Die mitgereisten Eltern der Spielerinnen haben die Mannschaft spontan heute Abend zu einem gemeinsamen Essen eingeladen. Mit dieser zusätzlichen Stärkung gehen alle mit großen Hoffnungen in das Endspiel in der Sporthalle Schöneberg.

Kommentare sind geschlossen.