Alkoholgifte mit dramatischen Folgen

Am diesjährigen Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung nimmt die Klasse 9c mit dem Thema „Trinken bis zum Umfallen?“ teil. Zum Alkoholkonsum junger Leute wurden Informationen gesammelt und eine Aufklärungskampagne geplant. Zur vertiefenden Information wurde der Gesundheitsberater Paul Baumeister eingeladen. Als er die in alkoholischen Getränken enthaltenden Gifte mit ihren Folgen beschrieb, herrschte aufmerksame Stille in der Klasse.

Paul Baumeister beschrieb die dramatischen Veränderungen im  Gehirn bei Alkoholgenuss, denn Ethanol ist ein Zellgift. Bei Kindern und Jugendlichen entstehen narkotische Wirkungen bereits bei weniger als 1 Gramm pro Kilogramm  Körpergewicht. Der Gesundheitsberater beschrieb drastisch die große Zahl absterbender Gehirnzellen und ihre Ausscheidung durch erhöhtes Trinken nach dem Alkoholgenuss. Die Wirkungen bei Kindern und Jugendlichen und auch bei Frauen seien besonders stark.

Die Schülerinnen und Schüler der 9c wurden durch diese Informationen sehr stark zum Nachdenken gebracht. Sie arbeiten die Informationen nun in ihre Wettbewerbsarbeit ein. Sie Überlegen, ob nicht auch in der Schule eine Informationskampagne zum Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen organisiert werden könnte.

Kommentare sind geschlossen.