„Kommunikation und Medien“: Fortbildung für Lehrer und Lehrerinnen am pädagogischen Tag

20131104_094247Für die Schülerinnen und Schüler war der Montag nach den Herbstferien noch unterrichtsfrei, aber die Lehrerinnen und Lehrer des HVG waren fleißig und trafen sich zu einer internen Fortbildung.

Zu Beginn des Fortbildungstags kam das gesamte Kollegium in der Ellipse zusammen, um – nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Fahrenkamp – einen einleitenden Vortrag des Sozialwissenschaftlers und Schauspielers Rudi Rode zu erleben. Beeindruckend zeigte Rode anhand von Fallbeispielen aus dem Schulalltag, auf welch unterschiedliche Weisen Lehrerinnen und Lehrer mit Konflikten, die im Alltag immer wieder vorkommen, umgehen können. Hierbei erwies sich die Kombination aus Theoriewissen (Einbezug der neuesten Studien) und Praxisbezug (szenisches Spiel von Situationen) als echtes beeindruckendes Erfolgsrezept des sehr erfahrenen Fortbildungsmoderators Rode, der bereits an 1000 Schulen derartige Fortbildungen gestaltet hat.

Im weiteren Verlauf des Tages konnten 25 Kolleg(inn)en das Thema Deeskalation unter der professionellen Anleitung von Rudi Rode durch exemplarische Rollenspielen praxisorientiert vertiefen.

Der Rest des Kollegiums teilte sich auf andere Workshops auf, deren thematische Schwerpunkte im Bereich der neuen Medien lagen. So vermittelte Hajo Gärtner vom Grabbe-Gymnasium Detmold als weiterer externer Referent das mögliche Potenzial von Learning Apps als Ergänzung des Unterrichts. Aus dem Kollegium des HVG gab es drei Workshopangebote: Herr Gerdelmann führte die interessierten Kolleginnen und Kollegen in die Arbeit mit der Lernplattform Moodle ein, die schon bereits in einigen aktuellen Kursen sinnvoll Verwendung findet. Herr Krommer präsentierte didaktische Ideen für den Einsatz von Smartphones, Laptops und Tablets im Unterricht und Frau Dreier stellte Unterrichtsbeispiele nach dem Prinzip des Flipped Classrooms vor, bei dem der Unterricht durch kurze Lernvideos ergänzt wird.

Kommentare sind geschlossen.