Das HVG macht Wind

IMG_9896Der in diesem Schuljahr neu gestartete Diff.-Kurs „Physik-Technik“ hat sein erstes Projekt, den Bau von funktionsfähigen Modell-Windkraftanlagen erfolgreich abgeschlossen. Eine Umfrage unter den Schülerinnen und Schülern des Kurses zu Beginn des Schuljahres ergab, dass sie mehrheitlich etwas zum Thema „Windenergie“ machen wollten. Da ein Großteil außerdem gerne an einem Wettbewerb teilnehmen wollte, haben wir im Internet recherchiert, und sind dort auf den von der EnergieAgentur.NRW veranstalteten Wettbewerb „Schulen machen Wind“ gestoßen.

Als Wettbewerbsbeitrag haben wir ein Projekt zum Thema „Bau von Modell-Windkraftanlagen“ angemeldet. Im Rahmen dieses Projektes haben wir uns zunächst angeschaut, was es für Windkraftanlagen gibt, und wo diese aufgestellt werden. Dann haben wir uns dem praktischen Teil zugewandt: Jede Gruppe hat einen 1,70 m hohen Masten aus Holz gebaut und zwei verschiedene Windräder mit einem Durchmesser von jeweils 50 cm aus Holz bzw. aus Kunststoff gebaut. Da jede teilnehmende Schule von der EnergieAgentur.NRW mit 500,- € gefördert wurde, brauchten sich die Schülerinnen und Schüler nicht an den Materialkosten zu beteiligen.

In der letzten Doppelstunde vor Wettbewerbsende konnten wir unsere Windräder dann noch ausprobieren und unseren Bericht für die Wettbewerbsteilnahme vervollständigen. Nun hoffen wir auf den Gewinn einer Kleinwindkraftanlage, die die bereits auf dem Schuldach installierten Solarzellen bei unserem typisch lippischen Wetter sicherlich gut ergänzen würde. (L. Paelke)

Kommentare sind geschlossen.