„Kein Abschluss ohne Anschluss“

Um den Weg eines systematischen Prozesses der Studien- und Berufsorientierung bereits frühzeitig zu begleiten, nimmt das HVG seit dem Schuljahr 2013/2014 an dem Projekt des nordrhein-westfälischen Schulministeriums „Kein Abschluss ohne Anschluss“ teil.
Dieses Projekt besteht im Wesentlichen aus drei Bausteinen:

Die Potenzialanalyse
Es findet für alle 8. Klassen unserer Schule eine eintägige Potenzialanalyse statt, die in Zusammenarbeit mit einem außerschulischen professionellen Bildungsträger durchgeführt wird.
Die Potenzialanalyse ist eine stärken- und handlungsorientierte Analyse von fachlichen, methodischen und sozialen Potenzialen.

Der Berufswahlpass
Der Berufswahlpass ist ein Ringordner, in dem alle wichtigen Dokumente für das weitere Berufsleben gesammelt werden. Der Berufswahlpass begleitet durch die weitere Schullaufbahn am HVG.

Die Berufsfelderkundung
Um erste Einblicke in die Berufswelt zu bekommen, werden Berufsfelderkundungen durchgeführt. Dabei wird für jeweils einen Tag einen Betrieb oder ein Unternehmen besucht.
Hier finden Sie weitere Informationen:

Umsetzung KAoK am HVG 2014
www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de
Information für Eltern und Schüler

Einverständniserklärung
Angaben zur Berufsfelderkundung

Kommentare sind geschlossen.