Ab in die Tonne!?

Durchschnittlich werfen Verbraucher 80kg Lebensmittel in einem Wert von 300 Euro pro Jahr in den Müll. Ernährungsbildung hat heute auch die Aufgabe, zur Entwicklung nachhaltiger Ernährungsweisen beizutragen. Ein veränderter Umgang mit Lebensmitteln setzt jedoch Wissen um ihre Herkunft und ihre Verarbeitung voraus. Gerade bei den jungen Menschen fehlen häufig diese Kenntnisse, die es ermöglichen, Lebensmittel hinsichtlich CO2-Bilanz, Biodiversität, saisonaler und regionaler Herkunft beurteilen zu können. Die Folgen des Konsumhandelns abschätzen zu können und nach sinnvollen Handlungsalternativen zu suchen sollte daher auch in der Schule gelernt werden. Möglichkeiten und Programme; Materialien und Aktionen der Umsetzung in Schule sollen in dieser Veranstaltung der nua (Natur- und Umweltschutzakademie NRW) vorgestellt, diskutiert und entwickelt werden. Die Fachtagung richtet sich an pädagogische Fachkräfte aller Schulstufen.

Termin: Di, 10.02.2015, 10-16 Uhr

Ort: Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW, Siemensstr. 5, 45659 Recklinghausen

Leitung: Petra Giebel / Ursula Tenberge-Weber

Kosten: 20 Euro, bar vor Ort

Anmeldung: bis zum 27.01.2015 unter poststelle@nua.nrw.de; für Fragen Tel.: 02361/3053304.

 

Kommentare sind geschlossen.