Den inneren Schweinehund überwinden

Elias-Sansar-HVG„Man muss nur anfangen.“, sagte der achtfache Sieger des Hermannslaufs Elias Sansar auf die Frage, wie man sich zum Training motiviere. Am Mittwoch, den 18.02.15, fanden sich die Sportkurse von Herrn Erhardt, Frau Rath und Frau Stocksmeier im Rahmen der Unterrichtsreihe „Laufen – Überwinde den inneren Schweinehund“ bei schönstem Sonnenschein im Stadion ein, um den Marathonläufer mit Fragen zu löchern und anschließend ein Lauftraining durchzuführen.

Elias-Sansar1(1)Das Ziel sei es, die Schülerinnen und Schüler auf den im Juni anstehenden 3-Kilometer-Lauf vorzubereiten, erläuterte Frau Stocksmeier. Für einen eigenen Trainingsplan erhielten die Schülerinnen und Schüler in der Tat genügend Ideen. Elias Sansar stellte ein Training bestehend aus Rasenläufen und Intervallläufen auf der Tartanbahn vor. Zuvor erklärte er die Wichtigkeit des Aufwärmens und leitete nach dem Einlaufen auch ein mögliches Dehnprogramm an.

Pascal Gerstung erklärte, dass ein solcher Besuch eine gelungene Abwechslung sei. „Es war anstrengend, aber das Lauftraining hat großen Spaß gemacht.“, betonte er.

Elias-Sansar2Zuletzt übergaben die Lehrkräfte dem Läufer einen Präsentkorb „für den nächsten Wettkampf“ und bedankten sich für den tollen Nachmittag. Auch Elias Sansar hatte Spaß an diesem „Nachmittagsprogramm“. Im Nachhinein gab er zu, dass er anfangs nicht glauben konnte, dass alle Jugendlichen mit ihm trainieren wollten und würden. Als es dann losging, sei er umso begeisterter von den top motivierten Schülerinnen und Schüler gewesen. (Dominic Behde)

Ein weiterer Dank gilt Markus Bültmann von Blomberg-Medien, der uns seine Fotos des Trainingsnachmittages für die Schulhomepage zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare sind geschlossen.