Herausforderndes Verhalten

Erweiterung der pädagogischen Handlungs- und Beratungskompetenzen

Insbesondere der Umgang mit SuS mit herausforderndem Verhalten wird von Lehrkräften als enorme Belastungssituation im schulischen Alltag beschrieben. Bestehende Strukturen, Regelkreise und Denkmuster können dazu beitragen, dass sich diese Situationen verfestigen. Im Workshop werden systemische und lösungsorientierte Ansätze skizziert, die die eigenen Perspektiven erweitern und neue Handlungsstrategien eröffnen können. Darüber hinaus wird auch thematisiert, wie ein Vorgehen bei Regelverstößen oder auch in eskalierenden Situationen aussehen kann. Die systematische Reflexion eigener Arbeitsprozesse und eine gemeinsam geteilte Verantwortung für schwierige Situationen können zur persönlichen Entlastung beitragen. Im zweiten Teil des Workshops werden u. a. relevante Aspekte der kollegialen Fallberatung skizziert und anhand eines konkreten Beispiels eine kollegiale Fallberatung durchgeführt.

 

Termine: 29.10.2015 und 28.01.2016, jeweils 13-16 Uhr

Ort: Feuerwehrausbildungszentrum (FAZ) Lemgo, Blomberger Weg 60

Moderation: Melanie Urban und Daniela Frankenberg, Uni Bielefeld

Anmeldung: bis zum 02.10.2015 über e.buelling@kreis-lippe.de

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt; berücksichtigt werden die Anmeldungen nach Eingangsdatum.

Kommentare sind geschlossen.