Ausflug der Klasse 8a nach Wolfsburg

Am Dienstag, dem 17.4.2018, sind wir, die Klasse 8a, im Rahmen eines Wandertages nach Wolfsburg gefahren. Morgens um 8.51 Uhr ging es am Bahnhof in Schieder los. Als wir dann den Hauptbahnhof in Hannover erreichten, hatten wir erst einmal ein bisschen Zeit, um uns auf dem Bahnhof umzusehen und etwas zu essen. Einige Jungs waren auch ziemlich kreativ und haben sich gleich mal ein kleines Andenken mitgebracht: Sie nahmen sich Burger-King-Kronen mit und liefen so durch die Gegend. Nach etwa 45 Minuten trafen wir uns wieder und sind in den darauf folgenden Zug umgestiegen, der uns schließlich nach Wolfsburg gebracht hat.

Aber wohin geht es eigentlich?

Wir haben das Phaeno in Wolfsburg besucht. (Wer auch Interesse hat, kann gerne mal auf der Homepage nachschauen www.phaeno.de ).

Als wir dort ankamen, wurden wir direkt von dem Personal empfangen. Wir hatten noch ein bisschen Zeit, unsere Sachen wegzuräumen und um uns ein wenig umzusehen. Dann begann unser Workshop “Wie viel Kraft hast du?“ Wir gingen in einen Raum, in dem wir zunächst ein kleines Experiment durchführen sollten: Wir mussten eine „Waschmaschine“ mit möglichst wenig Kraft verschieben. Dazu standen uns verschiedene Hilfsmittel wie eine Teppich, Stöcke, Gurte oder Rollen zur Verfügung. Anschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt und haben verschiedene Stationen durchlaufen, bei denen wir unterschiedliche Dinge zum Thema “Kraft“ ausprobiert haben. Z. B. konnten wir eine Flaschenzug bauen und mussten Nüsse knacken. Nach einem spannenden Workshop haben wir uns noch knapp eine Stunde im Phaeno aufgehalten. Das Highlight dort war der Feuertornado, der jede Stunde ausgelöst wurde. Es war eine Art Windhose, nur eben aus Feuer. Danach durften wir die Stadt Wolfsburg erkunden. Dort haben wir die verschiedensten Sachen gemacht (essen, shoppen, etc.). Nach einer Stunde Aufenthalt haben wir uns alle wieder am Bahnhof getroffen und sind mit dem Zug zurückgefahren. Nach einem spannenden und ereignisreichen Tag kamen wir um ca. 19.10 Uhr wieder in Schieder am Bahnhof an.

Begleitet wurden wir von unserem Klassenlehrer Herr Jürgens auf der Haar und Frau Leisse, die sich spontan bereit erklärte, für Frau Zech einzuspringen.

Niklas Holst und Laureen Stork

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.