Kursfahrt nach Prag

Am 03.09.2018 ging es für den SoWi-LK von Herrn Vögeding und den Mathe-LK von Herrn Holste in Begleitung von Frau Hesse und Frau Montero auf Kursfahrt nach Prag.

Nach einigen Stunden Busfahrt erreichten wir gegen Nachmittag das mit 18 Stockwerken gut bestückte Hotel Olympic. Daraufhin bezogen alle Teilnehmer*innen ihre Zimmer und genossen zum ersten Mal vom 16. bis zum 18. Stockwerk die Aussicht über ganz Prag. Anschließend ging es für die letzten gemütlichen Abendstunden mit der U-Bahn in die ca. 10 Minuten entfernte Innenstadt. Diese wurde in einzelnen Gruppen erkundet, bevor sich alle zur gemeinsamen Heimfahrt wieder eingefunden haben.

Nach dem Frühstück am Dienstagmorgen machten wir uns auf zum ersten Programmpunkt. Bei einer Stadtführung durch die Prager Innenstadt konnten wir einiges über die tschechische Kultur aufschnappen. Im Anschluss an die Führung trennten sich abermals unsere Wege in zwei Gruppen. Eine Gruppe verbrachte den Rest des angebrochenen Tages mit Bummeln, die andere Gruppe hatte sich entschieden, die frühen Abendstunden in einer Trampolinhalle zu verbringen. 

Der darauffolgende Mittwoch war einem ernsteren Thema gewidmet. Nach einem kleinen Frühstück im Hotel und einer kurzen Busfahrt erreichten wir die sogenannte „kleine Festung“ in Theresienstadt. Vor Ort bekamen wir eine sehr eindrückliche Führung, die jeder gespannt verfolgte. Kurz darauf ging es noch ein paar Minuten mit dem Bus weiter, um auch das zugehörige Ghettomuseum zu besuchen.

Am Donnerstag, dem letzten Tag vor der Abreise, konnten alle wieder mit einer gelasseneren Grundstimmung in den Bus steigen. Denn eine Besichtigung der Kozel-Bierbrauerei stand auf dem Plan. Die Erwartungen waren groß und wurden dennoch nicht enttäuscht. Nach einer Führung durch das brauereieigene Museum und der Produktionshallen sowie einer sich anschließenden Kostprobe des frisch hergestellten Bieres waren alle fleißig damit beschäftigt, ihre Kronen im Fanshop der Brauerei zu investieren. Nach einer Mittagspause, in der einige ihre Freizeit nutzten, um in der Stadt bummeln zu gehen, trafen sich nach dem Abendessen nochmal alle zu einem gemeinsamen letzten Abend beim Schwarzlichtminigolf. 

Alles in allem konnten wir am letzten Abend, oder auch in der letzten Nacht, nach einer sehr gut gelungenen Kursfahrt zufrieden ins Bett fallen. Am Freitagmorgen hieß es dann um 9 Uhr auch schon wieder Abschied nehmen…

Kommentare sind geschlossen.