Sportlehrkräfte absolvieren Kletterfortbildung

Hoch hinaus ging es für die Sportlehrkräfte des Gymnasiums im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung „Klettern in der Schule“. Im Zentrum der Fortbildungsmaßnahme stand das Klettern an künstlichen Kletteranlagen im „Toperope“, wobei das Seil am oberen Ende der Kletterwand in eine Umlenkung eingehängt ist und der Partner den Kletterer vom Boden aus sichert.

Schwerpunkte der Veranstaltung waren Sicherheitsbestimmungen, Material- und Ausrüstungskunde, Knotenlehre, Sicherungstechniken, das Aufsteigen am Seil und das Abseilen mit Partner- und Selbstsicherung, die Ausbildung und Verbesserung der eigenen Klettertechnik und die Vermittlung didaktischer Kenntnisse und methodischer Vorgehensweisen und Organisationsformen.

Am Ende der Veranstaltung absolvierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Prüfung und erhielt die Befähigung, Unterricht mit Schülerinnen und Schülern an künstlichen Kletterwänden durchzuführen sowie den DAV-Kletterschein Toperope.

Die Sportart Klettern soll zukünftig stärker im Sportunterricht der Schule thematisiert werden und zudem einen festen Platz im außerunterrichtlichen Bereich, beispielsweise in Form einer Arbeitsgemeinschaften oder im Rahmen von Projekttagen, erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.