Bunter Abend der Q2 ein voller Erfolg

„Es ist Zeit zu gehen,
wir danken euch für all die Jahre.
Auch wenn es weh tut, es ist Zeit für uns zu gehen,
wenn es am schönsten ist. “

Mit den Worten der Band „Unheilig“ verabschiedete der Stufenchor der Q2 beim diesjährigen Bunten Abend am 2. April 2019 die zahlreichen Gäste aus der Aula des Schulzentrums. Diese waren zuvor in den Genuss eines abwechslungsreichen Programmes gekommen, das sowohl die Lachmuskeln beanspruchte als auch für nachdenkliche Momente sorgte.

Mit dem Ziel, in der vorletzten Schulwoche noch einmal die Chance zu nutzen, unsere Talente zu zeigen und außerdem ein wenig Geld für den baldigen Abiball zu verdienen, wurde relativ spontan und äußerst kreativ eine Veranstaltung organisiert, die nicht nur die Zuschauer begeisterte, sondern auch uns Schüler unheimlich viel Spaß bereitete. Die Aula war bis auf den letzten Platz belegt, sehr erfreulich war es vor allem, dass neben Eltern und Lehrer/innen auch viele ehemalige Schüler/innen dem HVG treu geblieben sind und gekommen waren.

Gefüllt war der Abend mit tänzerischen und musikalischen Darbietungen, unter anderem von der Big Band, der Tanzgruppe „Project T“, aber auch von der Schüler- und Lehrerschaft. Durch den Abend führten die beiden Moderatoren Moritz und Michel, humorvoll und nicht selten gelungen improvisiert.

Wie für den bunten Abend üblich wurden hierbei witzige und professionelle Darbietungen wild gemischt. Entstanden ist ein abwechslungsreicher und von Applaus gekrönter Abend, der vielen lange im Gedächtnis bleiben wird.

Das baldige Abitur und der damit verbundene neue Lebensabschnitt waren zentralen Themen des Abends, die nicht nur den Schülern nahe gingen. Auch den Lehrern gelang es mit ihren Darbietungen, den kommenden Abschied aufzugreifen und uns letzte Ratschläge mit auf den Weg zu geben, wie zum Beispiel Herr Handke in seinem Poetry-Slam, in dem er seine Schüler anregte, Fehler zu machen und das Leben auch mal ohne Druck zu genießen, oder Frau Jungbluth-Locker, in ihrer gefühlvollen Interpretation von „You Raise Me Up“, begleiten von Herrn Kressin auf dem Klavier, die sich bei ihren Schülern für eine tolle Zeit bedankt hat.

Neben der gelungen Unterhaltung wurde ebenfalls ein hoher Betrag für die Stufenklasse eingebracht, nicht zuletzt durch eine von einzelnen Schülern organisierte, Tombola mit über 800 Preisen, die sich als ein voller Erfolg erwies.

Die Veranstaltung endete mit einem riesigen Flashmob von Seiten der Schüler. Es bleibt die Erinnerung an einen tollen Abend, mit viel Humor und Charme sowie der Gewissheit, dass wir Schülerinnen und Schüler stets mit Freude an unsere Zeit am Hermann-Vöchting-Gymnasium zurückdenken werden. Der baldige Abschluss dieser Lebensphase wird sicherlich kein leichter, jedoch stellt er auch einen aufregenden Neubeginn dar, auf welchen uns die Zeit am HVG seit Jahren vorbereitet hat.

So hätte der Stufenchor an diesem Abend, um unsere Gefühle auszudrücken, keinen besseren Song wählen können als „Zeit zu gehen“ von Unheilig:

„Kein Augenblick ist je verloren,
Wenn er im Herzen weiterlebt,
Das Leben wird jetzt anders sein,
Doch die Erinnerung bleibt ewig bestehen.“

(Ian Durgeloh, Q2)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.