Nutzung privater Tablets / digitaler Lehrbücher im Unterricht

Derzeit können Schüler*innen bzw. Eltern über Herrn C. Dux digitale Ausgaben von Lehrbüchern für die Installation auf privaten Geräten bestellen. Für deren Nutzung und die Nutzung privater Geräte im Unterricht gelten zunächst folgende Regelungen:

Klassen 5-8:

-Die Nutzung der digitalen Lehrbücher auf den privaten Geräten zu Hause soll, wenn gewünscht, ermöglichen, dass Schulbücher in der Schule (Schließfach oder ggf. Klassenschrank) bleiben können.
-Im Unterricht in der Schule werden in diesen Stufen durch die Schüler*innen grundsätzlich die Printausgaben genutzt.
-Die Nutzung privater Tablets für Mit- oder Abschriften, Schulaufgaben oder gar das Abfotografieren von Tafelbildern als Schreibersatz u.ä. ist im Unterricht dieser Stufen nicht vorgesehen.
Gleiches gilt selbstverständlich für Schüler*innen, die Tablets längerfristig von der Schule ausgeliehen haben.

Ab Klasse 9 und in der Sek.II dürfen die Geräte, u.U. incl. der digitalen Lehrbücher, nach Absprache der Schüler*innen mit Kolleg*innen genutzt werden.

Das Kollegium des HVG arbeitet, auch unter Beteiligung von Eltern und der SV, weiter intensiv an der Konzeption von Grundsätzen und Regeln, die zum Gelingen des Entwicklungsprozesses Digitalisierung beitragen.

Kommentare sind geschlossen.